Lernen und Lehren: Fortbildung à la Kill und Frech

Nicht nur bilden wir, die Rechtsanwälte Kill und Frech, uns persönlich fachanwaltlich wie fach- und themenübergreifend kontinuierlich weiter. Auch geben wir dies Wissen im Rahmen unseres berufsrechtlichen wie unseres ehrenamtlichen Engagements weiter.
Regelmäßig halten wir – zum Teil öffentliche – Vorträge. Rechtsanwältin Frech ist darüber hinaus als Autorin an Publikationen zu häuslicher Gewalt beteiligt; Rechtsanwalt Kill leitet im Rahmen der Juristenausbildung regelmäßig Arbeitsgemeinschaften für Referendare.

An dieser Stelle berichten wir zukünftig fortlaufend über alle diese Aspekte des Themas Fortbildung. Beiträge, die älter sind als ein Jahr, finden Sie danach im Archiv.

24. Herner Frauenwoche vom 04.03.-19.03.2017

Die Herne Frauenwoche fand insgesamt vom 04.03. – 19.03.2017 statt und bot eine Vielzahl von Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Themenbereichen an. Im Rahmen der Frauenwoche fand in unserer Kanzlei, auf Grund der großen Nachfrage im letzten Jahr, wieder folgender Vortrag am 09.03.2017 statt:

Donnerstag 9.3.17 Vortrag zum Thema Elternunterhalt: Wann, warum, wieviel, was bleibt?

Kinder aus dem Haus, Eltern pflegebedürftig! Statt großer Freiheit nun die Ersparnisse für das Pflegeheim opfern?

Wir wollen Sie mit Informationen versorgen, um Ihre Ängste und Befürchtungen zu verkleinern. Wir werden folgende Frage beantworten:

• Wann ist Unterhalt für die Eltern zu zahlen?

• Wie berechnet sich der Elternunterhalt?

• Was bleibt Ihnen als verpflichtetem Kind (mit Familie) monatlich?

• Das billigste Pflegeheim ist gut genug oder darf es ein bisschen Luxus sein?

• Wer darf Auskunft über Ihr Einkommen fordern?

Referentin: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Cornelia Frech, Mitglied des Runden Tisches gegen häusliche Gewalt der Stadt Herne

Veranstaltungsort: Kanzlei Kill und Frech, Overhofstr. 5, 44649 Herne, Veranstaltungsraum B1; Infos zur Anreise und Parkmöglichkeiten finden Sie hier. Entgeltfrei
Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 02325/58728-0 oder kanzlei@noSpam.kill-frech.de

23. Herner Frauenwoche "Frauenwege" vom 04.03.16 - 20.03.16

"Frauenwege" lautete dieses Jahr das Motto der 23. Herner Frauenwoche und spielte nicht nur auf die weiten und oftmals sehr gefährlichen Wege an, die Frauen auf der Flucht zurücklegen mussten. Vielmehr sollte auch zum Ausdruck gebracht werden, dass jedes Frauenleben einen individuellen Weg umfasst, der manchmal mit Umwegen verbunden ist. Unter dem diesjährigen Motto fanden in unserer Kanzlei folgende Vorträge statt:

Montag 7.3.16 Vortrag zum Thema Elternunterhalt: Wann, warum, wieviel, was bleibt?

Kinder aus dem Haus, Eltern pflegebedürftig! Statt großer Freiheit nun die Ersparnisse für das Pflegeheim opfern?

Wir wollen Sie mit Informationen versorgen, um Ihre Ängste und Befürchtungen zu verkleinern. Wir werden folgende Frage beantworten:

• Wann ist Unterhalt für die Eltern zu zahlen?

• Wie berechnet sich der Elternunterhalt?

• Was bleibt Ihnen als verpflichtetem Kind (mit Familie) monatlich?

• Das billigste Pflegeheim ist gut genug oder darf es ein bisschen Luxus sein?

• Wer darf Auskunft über Ihr Einkommen fordern?

Referentin: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Cornelia Frech, Mitglied des Runden Tisches gegen häusliche Gewalt der Stadt Herne

Veranstaltungsort: Kanzlei Kill und Frech, Overhofstr. 5, 44649 Herne, Veranstaltungsraum B1; Infos zur Anreise und Parkmöglichkeiten finden Sie hier. Entgeltfrei
Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 02325/58728-0 oder kanzlei@noSpam.kill-frech.de

Mittwoch 9.3.16 Vortrag "Trennung/Scheidung = Streit um die Kinder?"

Nach einer Trennung treten oft Probleme zum Thema "Sorgerecht" auf.

Wir wollen Ihnen einen Einblick in das Thema des Sorgerechts geben und Sie über folgende Punkte informieren:

• Gemeinsames Sorgerecht - was heißt das?

• Scheidung und Sorgerecht

• Das Sorgerecht nichtehelich geborener Kinder

• Ausnahme: Alleiniges Sorgerecht

• Was ist das "Aufenthaltsbestimmungsrecht" und was hat das mit dem Sorgerecht zu tun?

Referentin: Frau Rechtsanwältin Kruse. Sie bietet diese Veranstaltung am Vormittag an, um Interessenten die Teilnahme während der üblichen Betreuungszeiten in Schule und Kindergarten zu ermöglichen.

Veranstaltungsort: Kanzlei Kill und Frech, Overhofstr. 5, 44649 Herne, Veranstaltungsraum  1; Infos zur Anreise und Parkmöglichkeiten finden Sie hier. Entgeltfrei
Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 02325/58728-0 oder kanzlei@noSpam.kill-frech.de

Donnerstag 17.3.16 Vortrag "Frauen vermitteln im Streit (auch besser?)"

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) mit Dritten und sich selbst
Die GFK hilft, die Selbst- und Fremdwahrnehmung zu verbessern. Wer die Gefühle und die dahinter stehenden Bedürfnisse und Interessen von anderen versteht, kann im Konflikt vermitteln und den  friedlichen Austausch zwischen Menschen fördern. Damit dies gelingt, braucht es zu-nächst Selbsteinfühlung, also den Kontakt mit den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen.

GFK im Alltagsleben angewendet bedeutet keine Schuldzuweisungen mehr, keine Angriffe und Abwertungen des Gegenübers. Konfliktlösungen werden nicht auf Kosten der Gesprächspartner, sondern miteinander einvernehmlich entwickelt. Das Grundmodell der Gewaltfreien Kommunikation wird erläutert und von jeder Teilnehmerin an sich selbst geübt, um die ersten Schritte einer veränderten Kommunikation zu festigen.

Die Referentin Sonja Rediger ist als Lehrbeauftragte für Mediation an der Ruhr-Universität und für Konfliktmanagement an der Fachhochschule Südwestfalen tätig sowie als Mediatorin und Rechtsanwältin. Die GFK hat Sie bei dem amerikanischen Psychologen Marshall B. Rosenberg in mehreren Workshops erlernt und bietet seitdem Einführungen hierzu als Ausbilderin für Mediatorinnen an.

Veranstaltungsort: Kanzlei Kill und Frech, Overhofstr. 5, 44649 Herne, Veranstaltungsraum B1; Infos zur Anreise und Parkmöglichkeiten finden Sie hier. Entgeltfrei
Wir bitten um vorherige Anmeldung unter 02325/58728-0 oder kanzlei@noSpam.kill-frech.de