Rechtsberatung im Familienrecht - Zugewinnausgleich / Vermögensaufteilung

Im Zuge einer Trennung, spätestens jedoch bei Einleitung des Scheidungsverfahren, ist die Frage zu klären, ob Sie an Ihren Ehegatten einen Zugewinnausgleich zahlen müssen oder – umgekehrt – eine solche Forderung gegen Ihren Ehepartner haben.
Für die Ermittlung eines solchen Anspruchs, benötigen wir von Ihnen einige Informationen. Hier eine erste Aufzählung der Punkte, die wir mit Ihnen besprechen wollen, so dass Sie schon einmal diese Informationen sammeln können und vorhandene Unterlagen mitbringen können:

Dokumente zum aktuellen Vermögen

Es ist festzustellen, welcher Ehegatte aktuell welches Vermögen oder auch Schulden hat. Folgende Unterlagen helfen:

  • Kontoauszüge von Konten, Sparbüchern, Aktiendepots, Bausparverträgen und ähnlichem
  • Informationen zu Lebensversicherungen
  • Ehevertrag, sonstige schriftliche oder notarielle Vereinbarungen
  • Dokumente zu Hauseigentum/Eigentumswohnung
  • Kopien von Kaufverträgen betreffend Hauseigentum/Eigentumswohnung
  • Informationen und Nachweise über bestehende gemeinsame Schulden oder Schulden nur eines Ehegatten (Verbraucherdarlehen, Privatdarlehen, Bürgschaftsübernahmen, etc.)

Dokumente zum Vermögen bei Eheschließung

Auch die Frage, in welchen finanziellen Lebensverhältnissen jeder Ehegatte bei Eheschließung lebte, ist zu klären. Dazu brauchen wir folgende Informationen:

  • Vermögen oder Schulden bei/vor Eheschließung?
  • Nachweise zu einem bei Eheschließung vorhandenem Vermögen (auch Lebensversicherungen, Bausparverträge etc., die damals schon bestanden)
  • Nachweise über die Höhe der Schulden, die zeitnah vor und bei der Eheschließung auf beiden Seiten bestanden.

Dokumente zum Vermögenszufluss während der Ehe

Schließlich ist es teilweise wichtig, wie der Vermögenszufluss während der Ehezeit war:

  • Sind Ihnen oder Ihrem Ehegatten während der Ehe Geld zugeflossen durch Schenkungen Dritter oder durch ein Erbe?
  • Wann war das?
  • Wie hoch war die Summe?
  • Gab es eine Zweckbestimmung für die Übergabe des Geldes ( z.B. „Das soll für Euren Hausbau sein.“)?
  • Haben Sie Belege oder gibt es Zeugen zum Nachweis des Vermögenszuflusses?

 

Für eine individuelle Rechtsberatung im Familienrecht zum Thema Zugewinnausgleich / Vermögensaufteilung vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unseren Anwälten für Familienrecht:
Rechtsanwältin Cornelia Frech - Fachanwältin für Familienrecht
Rechtsanwältin Sonja Rediger - Rechtsanwältin für Familienrecht und Mediatorin
Rechtsanwalt Heinrich Kill - Fachanwalt für Familienrecht
Rechtsanwältin Anna Kill - Rechtsanwältin im Familienrecht